Kunststoff Pommeschneider

Kunststoff-Pomme-Schneider sind vor allem dann geeignet, wenn man nicht viel Geld ausgeben möchten und nur gelegentlich Pommes oder Gemüsesticks zubereiten möchte. Bei vielen Geräte ist die Verarbeitung zwar gut, aber für den Dauereinsatz sind sie nicht gedacht, da Kunststoff längst nicht so stabil und robust wie Edelstahl ist. Harte Gemüsesorten und Süßkartoffeln bekommt man mit Kunststoffschneidern so gut wie gar nicht klein. Dafür eignen sich Profi-Gastroschneider deutlich besser

Unser Kunststoff Kartoffelschneider Tipp

Angebot
Tefal K03154 Pommes-/Gemüse Schneider
425 Bewertungen

Für Gelegenheitnutzer können wir den Kartoffelschneider von Tefal empfehlen. In einem ausführlichen Testbericht über den Tefal Schneider erfährt man alles über die Handhabung, Verarbeitung und die Vor- und Nachteile dieses Gerätes. Er ist einfach zu handhaben und ist nicht teuer. Wer unbedingt Süßkartoffeln mit ihm schneiden möchte, der sollte damit rechnen, dass sich die Klingen unter dem hohen Druch möglicherweise verbiegen. Um dem entgegenwirken kann man die Süßkartoffeln schon vorher in kleinere Stücke schneiden, wodurch das Gerät entlastet. Wir finden trotzdem, dass es nicht das richtige Gerät für Süßkartoffeln ist. Normale Kartoffeln sind weicher und lassen sich auch mit diesem Kunststoff-Pommesschneidern gut schneiden.

Für relativ wenig Geld bekommt man mit dem Kartoffelschneider von Tefal ein Gerät, das einem die Arbeit des Kartoffelschneidens deutlich erleichtert und Zeit spart. Er ist günstig, klein und für Gelegenheitsanwender gut geeignet.

Die Redaktion von Pommesschneider.net

Hinweis: Aktualisierung am 26.09.2021 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.